Biography

The artist collective MOSES & TAPS, which has been cooperating since 2007, is well- known for its graffiti on trains and walls all over the world. The collective occurs under different names as for example TOPSPRAYER or ERNI & BERT, in order to preserve their anonymity. Meanwhile, it is no longer clear how many writers work under these pseudonyms. The artistic careers of MOSES & TAPS™ began independently of each other in 1994. Similar thoughts and opinions about graffiti led the two sprayers 2007 together.

The painting process is of importance for the collective. The painting process should always be a performance in which the body is used, so that the pieces get a kind of liveliness.

In 2011 the collective published a volume of their works for the first time. Across 288 pages, INTERNATIONAL TOPSPRAYER: MOSES & TAPS TM, is a showcase of the groups ambition to take graffiti to another level. Over the course of 1000 days, they spray-painted 1000 railway carriages. Some looked like typical graffitis, others were more conceptual.

For the project BACKGROUND of the year 2016, MOSES & TAPS created a concept that goes beyond the art of graffiti on the medium train, by placing two graffiti on different media in a relation to one another. The piece on the train, in conjunction with an installed work at a stop, becomes the Gesamtkunstwerk.


Das Künstlerkollektiv MOSES & TAPS, welches seit 2007 zusammenarbeitet, ist international bekannt für seine konzeptuellen und avantgardistischen Graffitis auf Zügen und Wänden auf der ganzen Welt. Das Kollektiv tritt unter den verschiedensten Namen wie TOPSPRAYER oder ERNI & BERT in Erscheinung, um somit den anonymen Charakter ihrer Zusammenarbeit zu verstärken. Auch ist es nicht klar wie viele Writer für dieses Kollektiv tätig sind. Die künstlerische Karriere der TOPSPRAYER begann unabhängig voneinander im Jahr 1994.  Ähnliche Gedanken und Meinungen über das Thema Graffiti führten 2007 zur Kooperation. Dabei spielt der Malprozess eine extreme wichtige Rolle. Sie sind der Meinung, dass der Malprozess immer auch einer Performance gleichen muss; der Körper soll eingesetzt werden, so dass die Pieces Lebendigkeit erhalten.  2011 veröffentlichte das Kollektiv ihre erste Publikation. Über 288 Seiten des Buches INTERNATIONAL TOPSPRAYER: MOSES & TAPS TM zeugen von der kreativen Ambition die MOSES & TAPS™ vorantreibt. In 1000 Nächten bemalten sie 1000 Züge; dabei sprühten sie einige im klassischen Style Writing, andere waren damals schon konzeptueller angelegt. Für das Projekt BACKGROUND im Jahr 2016 kreierten MOSES & TAPSä ein Konzept, welches über das Medium des Zuges hinausgeht, somit die Grenzen des Graffitis weiter expandierte. Die auf dem Zug Wagon gesprühten künstlerischen Komponenten und das zuvor vom Kollektiv angefertigte, bemalte Plakat auf einer Plakatwand an einer Bahnhaltestelle, verbanden sich mit dem Stopp des Zuges zu einer harmonischen Komposition. MOSES & TAPS™ beweisen immer wieder, dass sie die künstlerischen ‚Regeln’ des Graffitis erweitern, ergänzen, überdenken und dabei Vorreiter einer ganzen Bewegung sind.

Download